Chronik

Chronik

der Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde in 1818 geboren. Im letzten Jahr wurde überall das 200-jährige Bestehen der Raiffeisen gefeiert. Ein Satz von Friedrich Wilhelm Raiffeisen lautet: „Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ In diesem Sinne feiert die Raiffeisen Mittelems ihr 125-jähriges Bestehen.

 

  • Es fing 1894 mit der Molkereigenossenschaft an.
  • Die Bauern aus Biene, Holthausen, Geeste und Altenlingen wollten die Milch von Ihren Kühen besser vermarkten.
  • 1924 kam der Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen dazu.
  • 1934 kam es zum Zusammenschluss mit der Molkerei Groß Hesepe und von da an hieß unsere Genossenschaft Raiffeisen Molkerei und Warengenossenschaft Biene eGmbH.
  • Nachdem ab dem Jahre 1958 der Bahnanschluss in Osterbrock für den Warenumschlag genutzt wurde, gewann dieser Standort immer mehr an Bedeutung.
  • 1963 entstanden Lagerhallen.
  • 1968 wurde die Produktion von Mischfutter aufgenommen und vor 50 Jahren die Verwaltung nach Osterbrock verlegt.
  • Durch den Strukturwandel wurde die Milchverarbeitung 1972 aufgegeben. Bis zum Jahre 2011 wurde die Milch noch von der Genossenschaft vermarktet.
  • Durch die steigende Nachfrage nach Futtermittel wurde 1985/1986 ein neues Mischfutterwerk in Osterbrock errichtet.
  • Im Jahre 1990 folgte der Zusammenschluss mit der Raiffeisen Warengenossenschaft eGmbH Twist.
  • 1999 wurde der Landhandel Gustav Merker in Groß Hesepe übernommen.
  • Durch die Verschmelzung aus der 1856 gegründeten Raiffeisen Warengenossenschaft Meppen entstand zum 01. Januar 2010 unsere heutige Raiffeisen Mittelems eG.
  • Unsere Raiffeisen Mittelems eG erwarb 2003 ein neues Gewerbegrundstück in Groß Hesepe an der Dieselstraße von 30.000 m². Hier entstand in den folgenden Jahren eine Trocknungsanlage, ein Getreidelager mit einer Kapazität von ca. 12.000 to, eine Düngerhalle mit Mischanlage, eine Mehrzweckhalle und in Kürze entsteht hier eine Stückguthalle mit Pflanzenschutzraum und Büroräumen.
  • Die Düngerhalle wird erweitert und mit einer Big-Bag Abfüllanlage ausgestattet.
  • Im Jahre 2010 wurde der Grüne Markt in Meppen an der Versener Straße mit einer Verkaufsfläche von ca. 800 m² errichtet.
  • Auf dem Twist war im Jahre 2013 ebenfalls ein Umzug angesagt, vom Standort auf dem Bült in neue Räume am Schwarzen Weg.
  • Unsere Genossenschaft errichte im Jahre 2017 in Dalum am Bussackerweg einen Aldi-Markt und den Grünen Markt von ca. 800 m² Verkaufsfläche.
  • Aktuell investiert unsere Genossenschaft für die Modernisierung des Mischfutterwerkes in Osterbrock mehrere Millionen Euro. Die Produktionstechnik mit den dazugehörigen Maschinen wird nahezu komplett erneuert. Dadurch können wir spezielle und hochwertige Futtermittel für unsere Kunden produzieren. Unsere Genossenschaft steht und fällt mit der Geschäftstätigkeit und Treue der Kunden und Mitglieder.

Die geschichte auf einen Blick

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen